Projekt 38

Wer das heutige Projekt 38 betritt, der ahnt wahrscheinlich nicht, dass er sich in den ehemaligen Räumen des Kindergartens Zwergenland befindet. Auf der 176 qm großen Fläche wurde 2007 das Projekt 38 (in Kurz: P38) als ein Kooperationsprojekt mehrerer sozialer Einrichtungen des Jugendamtes, eines freien Trägers und der Quartiersentwicklung Schnelsen-Süd der Lawaetz-Stiftung ins Leben gerufen. Seither ist einiges in Bewegung gekommen und zahlreiche Eirichtungen sind mit eigenen Angeboten im Haus vertreten.

Thematischer Schwerpunkt: Begegnungen schaffen - ob zwischen Kulturen, Geschlechtern oder Generationen, sowie Erziehungs-, Beratungs- und Bildungsangebote für Groß und Klein anzubieten.

Gemeinsames Ziel ist es, die Lebensqualität der Menschen in Schnelsen-Süd zu verbessern.

Durch die Vernetzung und Bündelung fachlicher Kompetenzen unter einem Dach werden kostenfreie bedarfs- und zielgruppengerechte Angebote entwickelt. Hierbei steht getreu dem Leitbild der Einrichtung stets der Mensch im Mittelpunkt.

Das Projekt 38 hat sich zu einem Haus für verschiedene Generationen entwickelt, was sich in der Angebotsvielfalt widerspiegelt. Von der Hausaufgabenhilfe, dem Jobcafé bis hin zum Frühstück für Eltern mit Kleinkindern werden verschiedene Bedarfe abgedeckt.

Zudem schaffen verschiedene Aktionen im hauseigenen Garten die Möglichkeit mit der Familie, Freunden und Nachbarn in netter Atmosphäre zusammen zukommen.

Sie sind jederzeit im Projekt 38 Willkommen!